Betrugsmasche durch Trittbrettfahrer-Abmahnungen Bonodo UG?

geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Wir erhielten gestern einige Anfragen von Internethändlern, die eine angebliche Abmahnung der Firma Bonodo UG erhalten haben sollen. Mit den Abmahnungen wird gerügt, dass Internethändler angeblich fehlerhafte Widerrufsbelehrungen nutzen sollen. Die Bonodo UG ließ im Jahr 2014 tatsächlich durch einen Rechtsanwalt abmahnen. Nun sollen die Abmahnungen von der Firma Bonodo UG selbst stammen. Einige Punkte sind an diesen Abmahnungen auffällig. Zum einen wird nicht die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert. Ferner wird lediglich ein Betrag in Höhe von rund 80 Euro gefordert. Es wird eine Frist zur Beseitigung der fehlerhaften Widerrufsbelehrung von 72 Stunden gesetzt. Wann diese Frist jedoch anfangen soll zu laufen, wird nicht mitgeteilt. Auf dem Briefkopf des Abmahnschreibens ist als Telefonnummer lediglich eine Handynummer angegeben. Es wird in Aussicht gestellt, dass die Angelegenheit nicht weiterverfolgt werde, wenn man den Betrag bezahlt.

Wir haben mit dem Kollegen, der zuvor die Firma Bonodo UG vertreten hat, telefoniert und angefragt, ob diese Abmahnungen tatsächlich von der Bonodo UG kommen können. Dort wurde uns mitgeteilt, dass er dies nicht glaube und es sich wohl um Trittbrettfahrer handeln könnte, die schnelles Geld machen wollen. Es wird also u.U. der Briefkopf der Bonodo UG für Abmahnungen missbraucht, die gar nicht von der Firma Bonodo UG kommen. Keinesfalls sollte man nach Erhalt einer solchen "Abmahnung" vorschnell zahlen. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall, die Widerrufsbelehrung und die AGBs auf Aktualität zu überprüfen und eventuell anzupassen. Lassen Sie sich anwaltlich beraten!

Wir von der Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte vertreten deutschlandweit Internethändler bei der Verteidigung gegen Abmahnungen. Daneben fertigen wir Rechtstexte für Onlineshops an.

Philipp Obladen
Philipp Obladen
Rechtsanwalt Obladen ist Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz. Seine Ausbildung führte von Salt Lake City/USA über Singapur und Marburg schließlich nach Köln, wo er sein 1. Staatsexamen absolvierte. Sein 2. Staatsexamen legte er vor dem Landesjustizprüfungsamt in Düsseldorf ab. Seit Anbeginn seiner anwaltlichen Tätigkeit ist Rechtsanwalt Obladen nahezu ausschließlich auf den Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes, sowie des Medien- und Urheberrechts tätig.
(0221) 800 676 80
kanzlei@obladen-gaessler.de
Copyright 2011 - 2022 OBLADEN · GAESSLER Rechtsanwälte. | Alle Rechte vorbehalten
crosschevron-down